1 minute gelesen

Das neue EU-Rechenzentrum von HubSpot

Featured Image

Das Unternehmen HubSpot strebt danach, globale Lösungen für die Kundschaft zu finden. Über europäische Kundinnen und Kunden erhält HubSpot viel Feedback zum Thema Datenspeicherung.


Alles, was Sie über das neue EU-Rechenzentrum wissen müssen.

HubSpot weiß, dass Sie sich zunehmend Gedanken darüber machen, wo Ihre Daten gespeichert und gehostet werden – nicht nur aufgrund unterschiedlicher kultureller Normen, sondern vor allem auch in Anbetracht der jüngsten gesetzlichen Änderungen in Europa.

Daher die freudige Nachricht, dass HubSpot seit dem Juli 2021 sein erstes regionales Rechenzentrum in der europäischen Union eröffnet hat.

Neuen HubSpot- Kunden wird das neue EU-Rechenzentrum ab Juli 2021 zur Verfügung stehen.

Für die bestehende Kundschaft wird derzeit noch eine Lösung für eine möglichst nahtlose Migration der Daten in das neue EU-Rechenzentrum entwickelt. Für diese Kundengruppe wird das Rechenzentrum ab 2022 verfügbar sein.

Übertragungen von HubSpot-Kundendaten aus der EU in die USA unterliegen weiterhin den Standardvertragsklauseln in der Vereinbarung zur Datenverarbeitung.

Weitere Informationen finden Sie hier: Vereinbarung zur Datenverarbeitung und Richtlinie zum regionalen Datenhosting.
 

 

Häufig gestellte Fragen

Ab wann werden Bestandskundinnen und -kunden ihre Daten in das EU-Rechenzentrum migrieren können?

HubSpot hat aktuell das Jahr 2022 anvisiert. Da es bei Entwicklungsprojekten dieser Art aber zu unvorhersehbaren Verzögerungen kommen kann, können sich Änderungen an diesem Zeitplan ergeben.

 

Welche Daten können im Zuge der Migration übertragen werden?

HubSpot geht derzeit davon aus, dass ein Großteil der erfassten Daten migriert werden kann und prüft aktuell verschiedene Optionen zum optimalen Umgang mit externen Datensätzen (DNS-Registrierung, auf Kundenwebsites eingebettete Komponenten etc.).

 

Welche Daten können nicht im Zuge der Migration übertragen werden?

HubSpot versucht zu gewährleisten, dass möglichst alle Arten von Daten umfassend migriert werden können. Es kann aber sein, dass bestimmte Einstellungen nur manuell neu konfiguriert werden können. Dies kann zum Beispiel die Zurücksetzung der Domain-Einstellungen oder die erneute Autorisierung von Integrationen betreffen. Auf etwaige Risiken in Bezug auf den Verlust von Daten während der Migration wird rechtzeitig hinweisen.

 

Welche Vorteile bietet die Migration von Daten in das neue EU-Rechenzentrum?

  • Daten können in der EU gespeichert werden
  • Kunden außerhalb der USA profitieren von geringeren Latenzzeiten und einer zuverlässigeren Website

 

Welche Konsequenzen hat es, wenn sich Kunden gegen eine Migration ihrer Daten entscheiden?

Übertragungen von HubSpot-Kundendaten aus der EU in die USA unterliegen weiterhin den Standardvertragsklauseln in unserer Vereinbarung zur Datenverarbeitung. Dabei spielt keine Rolle, in welchem Rechenzentrum die Daten gespeichert sind. Wir raten Ihnen, Ihre jeweilige Situation von Ihrer internen Rechtsabteilung prüfen zu lassen. Sie müssen keine Auswirkungen auf die Performance Ihrer Produkte befürchten und Ihre Daten werden weiterhin in den USA gehostet.

 

Als zertifizierte HubSpot Agentur bieten wir Ihnen ein rundum sorglos Paket bei der Einführung von HubSpot. Sprechen Sie uns an!

Beratungstermin vereinbaren

 

3 minute gelesen

Der neue HubSpot-CMS-Starter Plan

HubSpot hat kürzlich die Einführung des CMS Hub-Starter-Plans angekündigt. Bisher gab es zwei Pläne: Professional und...

2 minute gelesen

Das neue EU-Rechenzentrum von HubSpot

Das Unternehmen HubSpot strebt danach, globale Lösungen für die Kundschaft zu finden. Über europäische Kundinnen und...

5 minute gelesen

HubSpot CMS — Themes oder Templates?

Die bestmögliche Erfahrung bei Web-Entwicklung und Bearbeitung von Inhalten sollte bei jedem CMS oberste Priorität...