1 min read

AdWords Image Extensions

Featured Image

Dass „Bilder mehr als tausend Worte sagen“ ist eine altbekannte Wahrheit. Das wissen vor allem Werbeagenturen. Oftmals ist es einfacher etwas bildlich auszudrücken, also zu „zeigen“; anstelle es verschriftlicht zu „erzählen“. Das gilt besonders in der Werbe-Branche.

Genau aus diesem Grund bietet Google einigen ausgewählten AdWords-Kunden im englischsprachigen Raum eine neue Funktion: Die Bilder-Erweiterung. Diese ermöglicht dem Nutzer neue visuelle Elemente der Websuche(!) hinzuzufügen. Image Extensions erlaubt Kunden eine noch informativere und aussagekräftigere Werbung als je zuvor.

Manuelle Bildauswahl für die Werbeanzeigen

Die Auswahl der Bilder trifft der Werbende selbst. Daraufhin wird die Bildauswahl an Google weitergeleitet, sodass sie später in der Websuche erscheinen kann. Die einzige Forderung Googles: Der Werbende muss die Fotorechte besitzen.

Derzeit befindet sich die Erweiterung des Image Extensions noch in der Beta Version. Dennoch möchte Google seine Kunden im englischsprachigen Raum ermutigen, Bilder für mögliche Werbekampagnen einzureichen – und im Gegenzug visuelle Formate und Werbeanzeigen zu optimieren. Weitere Informationen gibt es hier.

 

2 minuutin luku

We made it! WEM zählt weltweit zu den Top 20 bei der HubSpot Themes Challenge 2022

Vergangenes Jahr forderte HubSpot erneut zum Hackathon auf – und iniziierte bereits zum zweiten Mal eine Challenge zur...

4 minuutin luku

Google Trends richtig interpretieren

Der Name lässt bereits vermuten, welche Funktion „Google Trends“ erfüllt: Der Dienst bietet Marketern die Möglichkeit,...

4 minuutin luku

Die Vorteile des neuen HTTP/2 Protokolls

Alles begann im Jahr 1996 als sich die erste Version des HTTP/1.0 als Protokoll-Standard durchsetzt. Zu dieser Zeit...